Großlachse – eine Liebe im Leben Teil 2



ein Erfahrungsbericht von Thomas Dürkop, fsf-duerkpo.de

Jahre später  – 2006 Lackselv

Ein frischer run von Großlachsen zieht durch den langen run in Zone 2. – hektische Betriebsamkeit  auf beiden Seiten des Flusses; jeder sucht seine Chance auf die Frischaufsteiger; wir fischen im Rotationssystem in Richtung anderes Ufer – rumtreiben lassen Schnur verkürzen, 2 Schritte weiter gehen und erneuter Wurf. Der taking spot ist nicht markant und man muß suchen um auf die ziehenden Fische zu treffen. Die Speyschnur von Wulff legt sich sauber ab und die Fliege treibt Im Oberflächenfilm herum,

ein Erfahrungsbericht von Thomas Dürkop, fsf-duerkpo.de, Fliegenfischen

nimmt Fahrt auf und wird gestoppt. Es ist ein brutaler Biß, die Rute wird auf‘ s Wasser gerissen und genau mir gegenüber hängt für Sekunden ein Großlachs in der Luft; glänzendes Silber – ein Kraftpaket und das bekomme ich auch zu spüren. Ich habe das Gefühl  als ob die 0,45 Schnur jeden Augenblick zerreißen müsste, so stark  ist der Druck auf die Leine denn der Fisch zieht stromhoch und die Strömung übt zusätzlich Druck auf Leine und Rute aus. Ich folge dem Fisch am  Ufer und kann Schnur zurückgewinnen.

ein Erfahrungsbericht von Thomas Dürkop, fsf-duerkpo.de, Fliegenfischen

Der Großlachs schwimmt jetzt stromab – 100 – 200 Meter sind schnell überbrückt aber kein Problem ich kann ihm folgen. Es beginnt ein „ Tauziehen“ – „ Walking the dog“ ist das was ich nun praktiziere, rückwärtsgehend ohne zu kurbeln folgt mir der Fisch langsam stromhoch um dann wieder mit wenigen Schwanzschlägen die mühsam gewonnenen Meter Schnur abzuziehen. Das geht so viele Male hin und her und langsam nach einer ¾ Stunde zeigt der Fisch Ermüdungserscheinungen; ich bin mir sicher ihn zu landen. Doch dann lässt auf einmal der Zug nach und ich kurbele enttäuscht meinen Green Highlander ein; knoten, Haken alles in Ordnung – der Fisch war einfach ausgeschlitzt. 

ein Erfahrungsbericht von Thomas Dürkop, fsf-duerkpo.de, Fliegenfischen


FORTSETZUNG FOLGT!!!

ein Erfahrungsbericht von Thomas Dürkop, fsf-duerkpo.de, Fliegenfischen